NGZ / RP vom 30.10.2017

NGZ / RP vom 30.10.2017

NGZ/RP 17.09.2017

NGZ/RP 17.09.2017

NGZ/RP vom 09.05.2017

NGZ/RP vom 09.05.2017

NGZ/RP vom 16.12.2016

NGZ/RP vom 16.12.2016

NGZ/RP-online vom 9.8.2016

NGZ/RP-online vom 9.8.2016

NGZ/RP vom 20.04.2016

NGZ/RP vom 20.04.2016

NGZ/RP vom 28.07.2015

NGZ/RP vom 28.07.2015

NGZ_RP_4_3_2015

NGZ/RP vom 04.03.2015

NGZ/RP vom 15.10.2014

NGZ/RP vom 15.10.2014

„Sehen und Wahrnehmung“
Ein Vortrag von Burkhardt Gorissen am 21. November 2014 im ARTraum Thielemann

Unter diesem Titel stellte Burkhardt Gorissen verschiedene Aspekte unseres Sehens und Erkennens vor, ausgehend von Platons Höhlengleichnis und religiösen Weisheitslehren. In seinem Vortrag beleuchtete der Viersener Journalist und Autor, wie sich unser Blick kulturell bedingt atomisiert hat. Statt das Ganze im Auge zu behalten, sind unsere Augen zu Objektiven mutiert, die die Welt in Pixel fragmentiert. Doch das beschreibt nur einen Aspekt des Sehens. Durch eine übermäßige Informationsflut scheinen wir kaum noch in der Lage, Bilder auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Eine Kultur des Wegsehens hat sich etabliert. Ist ein Bild nicht immer Lüge und Wahrheit zugleich? Die Galerie als Vortragsort wurde bewusst gewählt, hier ist ein visueller Ort, im Fokus des Galeristen steht das Hinsehen.
Burkhardt Gorissen

NGZ/RP vom 22.05.2014

NGZ/RP vom 22.05.2014

NGZ/RP vom 15.11.2012

NGZ/RP vom 15.11.2012 – verlängert bis 25. Juli 2013

NGZ/RP vom 15.11.2012

Burkhardt Gorissen, Freier Autor und Journalist, Vortrag im ARTraum Thielemann am 31.08.2012

NGZ_Kellmann_10-05-12

NGZ/RP vom 10.05.2012

Galerie im eigenen Zuhause

NGZ/RP vom 02.02.2012